Individuelle Yogaprogramme

Hatha-Yoga nach Iyengar fördert nicht nur alle bereits erwähnten vier Fitnesskomponenten, sondern auch die fünfte, die psychische und geistige Stabilität wie kaum ein anderes Mentalprogramm.
Mit Hilfe des sog. Hormonyoga kann der Blutspiegel von verschiedenen weiblichen und männlichen Hormonen erstaunlich gut angehoben werden.
Leider kann Yoga nach meiner Erfahrungen von Bandscheiben -Vorfällen über Meniskusschäden zu einem reichen Betätigungsfeld für Orthopäden werden. Sind beispielsweise, wie bei Männer fast „Standard“, die Muskeln an der Oberschenkelrückseite verkürzt, so sind die üblichen Vorwärtsbeugen mit gestreckten Knien „Gift“ für die Bandscheiben.

Lassen Sie sich deshalb als Yoga-Anfänger einen Yoga-Einstiegsplan mit vorbereitenden Dehnungsübungen erstellen, dieser beruht auf der bereits erwähnten Muskelfunktions-und Verkürzungsdiagnostik. Dieses individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Yogaprogramm berücksichtigt auch die unterschiedlichen physischen, psychischen und mentalen Wirkungen der einzelnen Asanas.
So kann beispielsweise der Blutdruck durch Dehnung der Beinrückseite hervorragend gesenkt und Schlaflosigkeit kuriert werden.