Körperfettreduktionsprogramme

Wenn Sie dauerhaft schlank werden wollen, geht es nicht um Gewichtsreduktion auf der Waage, sondern um eine Verbesserung Ihrer sogenannten Body-Composition. Das heißt, unser Ziel ist eine Verringerung des Köperfetts und gleichzeitig der Aufbau von mehr Muskelmasse, da die Muskulatur unseren Stoffwechsel in die Höhe treibt. Die Verbesserung der Relation Fett zu Muskelgewebe zeigt sich mehr an einem lockeren Hosenbund als in einem Gewichtsverlust auf der Waage, da Muskel mehr wiegt als Fett. Die zwingend notwendige Ergänzung zu einem anderen Ernährungsverhalten durch eine Ernährungsberatung ist also Bewegung, idealer Weise ein regelmäßiges Krafttrainingsprogramm, tägliches Fettverbrennungs-Ausdauertraining (siehe Laktatdiagnostik) und ein individuelles Yoga-Programm zum Abbau von Stress und Schlafdefiziten (Schlafmangel macht dick).
Insbesondere bei Frauen sollte eine Schilddrüsenunterfunktion ausgeschlossen werden, da selbst sehr geringfügig erscheinende Unterfunktionen zu enormer Neigung, Gewicht zu zunehmen, führen.
Bei beiden Geschlechtern führt auch ein Mangel an männlichen Hormonen zu Stoffwechsel-Verlangsamung und damit zur schnelleren Gewichtszunahme. Bei Männern zeigt sich der Testosteron-Abfall häufig an einer deutlichen Zunahme ihres Bauchumfangs (siehe männlicher „Wechsel“)