Männlicher „Wechsel“

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer leiden mit den Jahren an einer Verringerung ihrer Geschlechtshormonproduktion, denn ab dem 20.Lebensjahr nimmt die körpereigene Testosteron-Produktion kontinuierlich ab. Ab dem 40. Lebensjahr können sich erste Mangelsymptome bemerkbar machen, die allerdings im Gegensatz zu Frauen nicht so abrupt auftreten. Wie Sie der Graphik entnehmen können, gibt es enorme Unterschiede in der Höhe der Testosteronspiegel von Mann zu Mann. Es gibt 30jährige Männer mit niedrigeren Testosteronspiegeln als mancher 70jährige.
Falls Sie einen Verdacht auf Testosteronmangel bei sich haben, rate ich Ihnen zur Beantwortung des Testosteronfragebogens und Messung Ihrer freien Testosteronspiegel in den Morgenstunden.

zum vergrößern klicken!
Quelle: Testosteron im Altersgang, E. Leifke, G. Brabant et al., Clinical Endocrinology (2000), Vol. 53


Typische Zeichen eines Testosteronmangels bei Männern sind:
  •     Muskelabbau mit einer entsprechenden Umverteilung der Körperfett- und Muskelmasse
  •     Vermehrung des Bauchfetts
  •     Metabolisches Syndrom (Bauchfettsucht, hoher Blutdruck, Zucker- und Fettstoffwechselstörung)
  •     Verfettung des Penisschwellkörper und Erektionsstörungen
  •     Verlust an sexueller Lust
  •     Stressintoleranz
  •     Rückgang der psycho-physischen Leistungsfähigkeit